Mitgliederzeitung Ruhrschiene 2022-1 erschienen

10.05.2022 01:00

Die PRO BAHN Fahrgastverbände RV Ruhr und RV Münsterland haben ihre Mitgliederzeitung Ruhrschiene 1/2022 erstellt und veröffentlicht.  

Weiterlesen …

PRO BAHN demonstriert für die Verkehrswende

09.05.2022 23:03 | Infostand anlässlich einer Demonstration vor dem Düsseldorfer Landtag

Die große Demonstration 'Verkehrswende.JETZT!' vor dem Düsseldorfer Landtag nutzte der Fahrgastverband PRO BAHN zur Präsentation seiner Aktivitäten und um mit Mitstreitern und Interessierten ins Gespräch zu kommen. Im Vorfeld zur Landtagswahl Nordrhein-Westfalen versammelten sich am sonnigen Sonntag 8. Mai 2022 tausende von Demonstranten, insbesondere Fahrradfahrer. Der Fahrgastverband ist über Vertreter Lothar Ebbers intensiv in die politische Arbeit des Landtages eingebunden und verfolgt Landesverkehrspolitik seit Jahren mit kritisch-konstruktivem Blick. Auch nach der Landtagswahl wird sich PRO BAHN weiter für die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs in Nordrhein-Westfalen einsetzen. Der Rundfunk WDR besuchte den Infostand von PRO BAHN und berichtete im Anschluss in der Aktuellen Stunde, siehe Link.

Weiterlesen …

Fahrtenprogramm 2022 RV Rheinland e.V.

16.04.2022 13:40

Fahrtenprogramm 2022 vom Fahrgastverband PRO BAHN, Regionalverband Rheinland e.V.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das traditionelle Fahrtenprogramm mit Wander- und Besichtigungstouren. Kommen Sie mit, allein, mit Freunden, Ihrem Partner oder mit Ihrer Familie und genießen Sie Ausflüge ohne Auto. Alle Touren sind mit Führung und gemeinsamer Anreise der Umwelt zuliebe per Bus und Bahn.

Weiterlesen …

Kein (Rats-) Bürgerentscheid zur Bonner Seilbahn

20.03.2022 16:21 | Rechtsauffassung der Bezirksregierung Köln eröffnet Chancen für ÖPNV-Projekte

Übergroße Darstellung, Düstere Atmosphäre, Angstmache statt Argumente: "Bonn bleibt seilbahnfrei"
Erdrückende, übergroße Darstellung, düstere Atmosphäre, Angstmache statt Argumente: "Bonn bleibt seilbahnfrei"

In kaum einem Land haben es ÖPNV-Projekte so schwer wie in Deutschland. Regelmäßig werden Neuplanungen von wohlorganisierten „Bürgerinitiativen“ bekämpft und schließlich in Bürgerentscheiden weggejammert. Mutlose Stadträte stützen leider diese Tendenz, in dem sie, anstatt zu beschließen, eigentlich spruchreife Projekte zum sog. „Ratsbürgerentscheid“ stellen. Auf diese Weise sind in den letzten Jahren Stadtbahnprojekte in Aachen, Bielefeld, Oberhausen, Wiesbaden, Tübingen und Seilbahnen in Hamburg und Wuppertal verhindert worden. Die Folgen sind verheerend, die Entwicklung deutscher Städte fällt im internationalen Vergleich immer weiter zurück.

Doch eine neue Entscheidung der Bezirksregierung Köln macht Hoffnung:

Weiterlesen …

In 10 Minuten von Bad Salzuflen nach Bielefeld

17.02.2022 16:03 | Neubaustrecken-Anschluss kann Rhein-Ruhr-Express in den Kreis Lippe bringen

Bielefeld Hauptbahnhof
Direkt in den Bielefelder Hauptbahnhof auch von Bad Salzuflen aus: Kein Wunschtraum mehr, sondern nah an der Realität.

Wenn eine ICE-Neubautrasse durch das Stadtgebiet Bad Salzuflen führen sollte, dann könnte die Kurstadt davon in überraschendem Ausmaß profitieren. Darauf weist der Fahrgastverband Pro Bahn hin. Eine sehr schnelle Direktverbindung nach Bielefeld und bis ins Ruhrgebiet und nach Köln würde in greifbare Nähe rücken.

„Wir haben von Anfang an für möglich gehalten, dass eine ICE-Trasse entlang der Autobahn A 2 führen kann“, erklärt Rainer Engel, der für den Fahrgastverband Pro Bahn die Interessen der Fahrgäste im Dialogforum vertritt. „Wir haben auch alle Varianten in Betracht gezogen und geprüft, die die Kurstadt verschonen, aber bislang ist keine überzeugende Alternative gefunden und vor allem in Niedersachsen besteht kein Interesse an alternativen Ideen. Es ist daher an der Zeit, an der Werre darüber nachzudenken, wie man von dieser Situation profitieren kann.“

 

Weiterlesen …

Wiederaufnahme Treffen der BG-2 Niederhein

05.02.2022 23:17

Die BG 2 Niederrhein linksrheinisch trifft sich wieder unter Coronabedingungen im Restaurant "Bürgerstuben" in Moers.

Weiterlesen …

Mehr auf die Schiene - Mobilitätswende in NRW?

04.02.2022 22:48 | Veranstaltung zur Landespolitik Nordrhein-Westfalen

Unter Beteiligung vom Fahrgastverband PRO BAHN findet eine digitale Veranstaltung zum Thema „Mehr auf die Schiene – wie gestalten wir die Mobilitätswende in NRW?“ am Donnerstag, 10. Februar 2022 von 18 bis 20 Uhr statt. Nach einem Grußwort der Vorsitzenden der Grünen Landtagsfraktion Josefine Paul wird der Bahnpolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion Matthias Gastel MdB einen Einblick in die neue Bahnpolitik der Ampelkoalition geben. Prof. Dr. Engartner erläutert, welche negativen Auswirkungen der Privatisierung der Vergangenheit bis heute hat und wie in NRW wieder mit der öffentlichen Infrastruktur in die Spur kommen soll. Mit den Geschäftsführern der drei Schienenverkehrsverbünde, den Fraktionsvorsitzenden der Grünen in den dortigen Zweckverbandsversammlungen, dem Fahrgastverband Pro Bahn sowie dem Verband der Verkehrsunternehmen wird erörtert, wie das Angebot im Nahverkehr deutlich ausgeweitet und damit der Mobilitätswende einen entscheidenden Schub gegeben werden kann. Dabei soll auch diskutiert werden, ob die in NRW vorhandenen Strukturen den anstehenden Herausforderungen gewachsen sind und wie wir mit neuen Finanzierungsmodellen die stetig steigenden Fahrpreise wieder senken und gleichzeitig die Infrastruktur und das Angebot verbessern können. Überlegt werden soll, ob und welche rechtlichen Rahmenbedingungen der Landtag dafür politisch auf den Weg bringen muss.
Weiterlesen …

Initiative Deutschlandtakt: Widuland-Studie zerstört Deutschlandtakt

27.01.2022 18:24 | Fahrzeit bis zu einer Stunde länger als Deutschlandtakt

Durchs Wesergebirge nach Hannover

Verheerende fachliche Mängel in der Widuland-Studie zur Bahn-Neubaustrecke sind in eine vertiefte Prüfung durch die Initiative Deutschlandtakt festgestellt worden: Mit Tricks und Täuschungen werden die wahren Folgen bei Fahrzeiten und Kosten unter den Tisch gekehrt. Ein solches Vorgehen  erschwert eine sachliche Diskussion über Alternativen zur derzeitigen Neubauplanung deutlich. Aus Sicht der Initiative Deutschlandtakt haben die Autoren ihre Aufgabe weit unterschätzt.

 

Weiterlesen …