PRO BAHN Regionalverband Bergisches Land e.V.

Der Regionalverband Bergisches Land ist die Keimzelle von PRO BAHN. Der Fahrgastverband wurde 1981 in Köln gegründet, aufgrund des Wohnsitzes des Gründers und ersten Vorsitzenden Paul-Heinz Straka waren der Vereinssitz und die Bundesgeschäftsstelle in Wuppertal. Schnell gründete sich auch eine regionale Gruppe, drohten doch die Stilllegung der Wuppertaler Straßenbahn, die in mehreren Schritten bis 1987 erfolgte, sowie zweier Eisenbahnstrecken, des „Sambas“ (1988 erfolgt) und der Wuppertaler Nordbahn (1991 erfolgt).

Trotz dieser Rückschläge blieb PRO BAHN im Bergischen Land sehr aktiv und konnte in den folgenden Jahren mittelbar und unmittelbar bei zahlreichen Verbesserungen des ÖPNV in der heimischen Region mitwirken. Beispielhaft seien das neue Busliniennetz für Wuppertal und Umgebung, die komplette Erneuerung der Schwebebahn, der Erhalt und Ausbau des Solinger O-Bus-Netzes sowie die kommende Verlängerung der Regio-Bahn Kaarst – Mettmann über Mettmann hinaus nach Wuppertal zu nennen.   

Aktuelle (Dauer-) Themen sind die Sanierung der Müngstener Brücke, die Ampelbeeinflussung im Wuppertal Busnetz, die erfolgten und anstehenden Betreiberwechsel im SPNV und vor allem unser Zukunftsprojekt einer Seilbahn zwischen Wuppertal Hbf und der Universität und weiter zum Schulzentrum Süd. Die Aktiven des Regionalverbands Bergisches Land treffen sich derzeit im 2-Monats-Rhythmus, jeweils am ersten Mittwoch des ungeraden Monats um 19:30 Uhr im Bürgerbahnhof Vohwinkel. Neue Aktive sind herzlich willkommen!

Ansprechpartner im Regionalverband Bergisches Land e.V.

    

Meldungen aus dem Bergischen Land

Düsseldorfer S-Bahn-Konzept Chance für Verkehrswende

16.02.2021 01:01 | Taktverdichtung und neue Linien bieten Vorteile für Fahrgäste

Der Verkehrsbund Rhein-Ruhr (VRR) hat Ende 2020 Überlegungen zum S-Bahn Konzept des Düsseldorfer S-Bahn-Knotens in öffentlichen Fachgremien präsentiert. Darin ist eine Umstellung auf einen 15-Minuten-Grundtakt vorgesehen. Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Überlegungen im Grundsatz und wünscht sich eine Prioritätensetzung im Interesse der Fahrgäste.

Weiterlesen …

Neukonzeption S-Bahn-Knoten Düsseldorf Hbf

29.01.2021 12:41 | Der VRR favorisiert weiterhin einen 15/30.-Min.-Takt mit überlagernden RE/RB-Schnellverbindungen

Anlässlich der Diskussion über eine mögliche (Teil-) Elektrifizierung der S 7 Wuppertal-Remscheid-Solingen-Düsseldorf hat der VRR eine mögliche Neukonzeption des S-Bahn-Angebotes für Düsseldorf u.U. erarbeitet. Das schon bei der Neugestaltung der S-Bahn-Linien 1, 3 und 9 angewandte Prinzip, den 20-Min.-Takt durch einen 15/30-Min.-Takt zu ersetzen und abschnittsweise mit einer Schnellverbindung zu überlagern, wird hier weiter fortgesetzt.

Was meint Ihr  ?

Weiterlesen …

S 28-Verlängerung geht endlich in Betrieb

08.12.2020 14:19 | Eine sinnvolle Netzergänzung für viele Reisende!

Kaarster See statt Tegernsee: Integral im Regiobahn-Look

Nach jahrelanger  Verzögerung könnte es für die Betriebsaufnahme der S28-Verlängerung von Mettmann nach Wuppertal keinen ungünstigeren Zeitpunkt  geben. Durch  die Corona-Pandemie und die von der Regierung und einigen Medien wiederholten Empfehlungen  gegen die Nutzung des ÖPNV liegen  die Fahrgastzahlen derzeit nicht auf einem Niveau, das nach einem zusätzlichen Zugangebot ruft. Dennoch wird mit dieser Verbindung eine langjährige Planung endlich umgesetzt, so dass die Reisenden künftig in den Genuss zahlreicher verbesserter Verbindungen kommen werden:

Weiterlesen …

Das Projekt Seilbahn Wuppertal

04.10.2019 09:58 | Entwicklung eines Verkehrsprojektes bis zur „Bürgerbefragung“

Die Werbekampagne zur "Bürgerbefragung"

Mit dem Seilbahnprojekt Wuppertal wurde erstmals in NRW der Versuch unternommen, eine Seilbahn nicht (nur) zu touristischen Zwecken sondern als reguläres öffentliches Verkehrsmittel zu etablieren. Pro Bahn Bergisches Land hatte dieses Projekt maßgeblich mit entworfen. Nach anfänglicher Euphorie ließ die politische Unterstützung jedoch mehr und mehr nach, vor allem, nachdem sich eine (übliche) lautstarke "Dagegen"- Initiative gebildet hatte, maßgeblich getragen von EFH- und Grundstückseigentümern entlang der Trasse. Im Mai diesen Jahres kam es dann zu einer "Bürgerbefragung" mit leider bei ÖPNV-Projekten erwartungsgemäß negativem Ausgang.

Das Projekt, der politische Entscheidungsprozess und der "Wahlkampf" der Pro- und Contra- Initiativen sind  in der Dokumentation dargestellt.

Weiterlesen …

Wir unterstützen "Aufbruch Fahrrad"

14.03.2019 12:04 | Unterschriftenaktion noch bis zum 01.05.2019

ÖPNV und Fahrrad sind Partner und notwendige Bestandteile einer neuen umwelt- und stadtverträglichen Mobilität.

Daher unterstützt ProBahn Bergisches Land gerne die landesweite Initiative "Aufbruch Fahrrad". Diese hat das Ziel, den Anteil des Radverkehrs in NRW bis 2025 von 8% auf 25% zu steigern.

Wer beim Unterschriftensammeln noch mithelfen oder einfach auch nur selbst unterschreiben möchte,

hier könnt Ihr Euch die Unterschriftenliste  herunterladen: https://www.aufbruch-fahrrad.de/downloads/

 

Weiterlesen …