Navigationspfeil Erweiterte Suche
Logo Fahrgastverband

Regionalverband Niederrhein e.V.

Navigationsstrich PRO BAHN  Navigationsstrich Aktuelles  Navigationsstrich Niederrhein-Info  Navigationsstrich NRW-Grundsatzprogramm  Navigationsstrich Rhein-Ruhr-Express  Navigationsstrich Downloads 
    
Digitaltechnik optimiert ÖPNV am Niederrhein
VRR übergibt Förderbescheid an NIAG
320 Busse der NIAG werden mit der bewilligten Förderung modernste Kommunikationstechnik erhalten. Durch die laufende Erfassung und Weitergabe der Position der Fahrzeuge wird eine Live-Fahrgastinfomation ermöglicht sowie Anschlüsse und Betriebsabläufe optimiert. Die Förderung beläuft sich auf insgesamt 2,1 Mio. Euro, der Förderbescheid wird heute von der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR übergeben. Mit dem Erhalt des Förderbescheides kann die NIAG nun die Ausschreibung zur Realisierung des ITCS starten. Bis Ende 2013 soll das System dann im gesamten Verkehrsgebiet der NIAG in Betrieb gehen.

Durch das geförderte Projekt werden die Betriebsleitstelle und etwa 320 Busse der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft (NIAG) mit einem so genannten Intermodalen Transport- und Steuerungssystems (ITCS) ausgestattet. Dies unterstützt die Betriebsplanung und den laufenden ÖPNV-Betrieb im Bedienungsgebiet der NIAG durch die laufende Positionserfassung der Fahrzeuge. Die Datenübertragung zwischen Leitstelle und Fahrzeug erfolgen über den Digitalfunk in hoher Qualität.

Ziel der Vernetzung ist es, die Qualität des ÖPNV insbesondere in den Kreisen Kleve und Wesel, aber auch in den Stadtgebieten von Bottrop und Duisburg zu verbessern. Über die erfassten Daten wird es möglich, vor Ort dynamische Fahrgastinformationsanzeiger zu installieren, die immer den aktuellen Betriebsablauf wiedergeben können. Parallel werden die Informationen auf dem zentralen Ist-Daten-Server beim VRR gesammelt, durch den die elektronische Fahrplanauskunft in der Region gespeist wird.

Darüber hinaus dienen die ermittelten Daten der Anschlusssicherung beim Umstieg auf andere Verkehrsmittel. „Funktionierende Anschlüsse und die aktuelle Fahrgastinformation beeinflussen wesentlich die Zufriedenheit der Fahrgäste im Öffentlichen Nahverkehr. Wir freuen uns daher über die Möglichkeit, den ÖPNV in der Region attraktiver und transparenter gestalten zu können.“ So kommentierte NIAG-Vorstand Hans-Joachim Berg den bewilligten Förderantrag.

Aufgrund von unterschiedlichen Fördersätzen werden von Martin Husmann, Vorstandssprecher der VRR AöR, zwei Bescheide in Höhe von insgesamt rund 2,1 Mio. Euro zur Verfügung gestellt. „Nachdem wir die ehemalige VGN tariflich und organisatorisch in den VRR integriert haben, wird mit der anstehenden Einführung des ITCS die Grundlage dafür gelegt, im ganzen VRR-Verbundgebiet einen zeitgemäßen und reibungslos funktionierenden Nahverkehr anbieten zu können“ äußerte Husmann im Rahmen der Übergabe.

Quelle: VRR
Veröffentlicht am 23.04.2012 | 2.774 Klicks

Mehr News

Navigationspfeil Impressum   Navigationspfeil Datenschutzerklärung | © Copyright 2010-2014 PRO BAHN Regionalverband Niederrhein e.V.
Erstellt mit Apexx Portalsystem - © Stylemotion.de