Navigationspfeil Erweiterte Suche
Logo Fahrgastverband

Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.

Navigationsstrich PRO BAHN  Navigationsstrich Aktuelles  Navigationsstrich Landespolitik  Navigationsstrich NRW-Grundsatzprogramm  Navigationsstrich Rhein-Ruhr-Express  Navigationsstrich Downloads 
    
Nach unserem Providerumzug funktionieren unsere Mail-Angebote derzeit noch nicht!

Wir bitten um Verständnis!
PRO BAHN NRW wählte neuen Vorstand
Grundsatzprogramm von PRO BAHN NRW verabschiedet!
Vor wenigen Tagen wählte die PRO BAHN Landesversammlung NRW einen neuen Vorstand. Als Gast war der PRO BAHN-Bundesvorsitzende Karl-Peter Naumann vor Ort, der zunächst den Mitgliedern des alten Vorstandes mit kleinen Präsenten anerkennend dankte. Der bisherige Vorsitzende Stefan Houbertz eröffnete, dass er nach dreijähriger Tätigkeit nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stehe.
Als Nachfolger wurde Oliver Stieglitz aus Dortmund gewählt, der dieses Amt schon einmal inne hatte und sich nun wieder gerne auf Landesebene engagieren möchte. Als stellvertretende Vorsitzende wurden die bisherigen Amtsinhaber Wolfgang Wewer (Gummersbach) und Axel Friese (Mönchengladbach) bestätigt. Ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stand der bisherige Schatzmeister Maximilian Heilmann. Hier sprach die Versammlung Stefan Houbertz als Nachfolger ihr Vertrauen aus. Um die Meinungsvielfalt im Vorstand zu erhöhen, wurden erstmals mit Michael Bienick aus Hückelhoven, David van der Grinten aus Kleve, Frank Michalzik aus Hamminkeln und Dieter Sauermann aus Euskirchen vier Beisitzer gewählt.

Als Leiter der fünf Fachausschüsse fungieren David van der Grinten (Internet), Kurt Meisen (Tarife), Michael Bienick (Internationales), Wolfgang Wewer (Verbraucherschutz & Beschwerden) sowie Lothar Ebbers (RRX & Landespolitik).

Neben den Wahlen wurde ein das NRW-Grundsatzprogramm verabschiedet, welches Sie auf dieser Webseite (siehe Fußnoten) finden.

Als Ausblicke für die zukünftige Arbeit führte der neue Vorsitzende Oliver Stieglitz den anstehenden Umzug des Landesbüros von Essen nach Duisburg an. Der Besitzer des heutigen Essener Büros hat Eigenbedarf angemeldet, so dass dieser Umzug notwendig wird.

Darüber hinaus kündigte er die Ausarbeitung eines neuen Wahlverfahrens für die Delegierten der Bundesversammlung an. Das bisherige Wahlverfahren über die Regionalverbände habe sich als nicht praktikabel erwiesen. Hier soll zukünftig ein vielschichtigeres Verfahren praktiziert werden, so dass interessierte PRO BAHNER neben den Weg über die Regionalverbände auch direkt über eine Landesliste ernannt werden können.
Veröffentlicht am 08.03.2011 | 5.534 Klicks

Mehr News

Navigationspfeil Impressum   Navigationspfeil Datenschutzerklärung | © Copyright 2010-2014 PRO BAHN Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Erstellt mit Apexx Portalsystem - © Stylemotion.de