PRO BAHN Regionalverband Niederrhein e.V.

Der Regionalverband Niederrhein umfasst die Landeshauptstadt Düsseldorf, die kreisfreien Städte Duisburg, Krefeld und Mönchengladbach, den Rhein-Kreis Neuss, die Kreise Kleve, Viersen, Wesel und vom Kreis Mettmann die Städte Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim und Ratingen.

Ansprechpartner im Regionalverband Niederrhein e.V.

   

Meldungen vom Niederrhein

PRO BAHN stellt Stadtbuskonzept Wesel vor

17.07.2019 19:00

Nachdem am 29.08.2018 der durch den Nahverkehrsplan des Kreises vorgesehene Kahlschlag im Fahrplanangebot des Weseler ÖPNV vorgenommen wurde, sind insbesondere abends und am Wochenende zahlreiche Stadtteile gar nicht mehr mit dem Bus erreichbar. Andere Stadtteile werden nur zu einzelnen Zeiten mit dem Anruf-Sammel-Taxi angefahren, wofür ein eigener Tarif bzw. ein Aufpreis für Inhaber von VRR-Zeitkarten zu zahlen ist. Einzig auf der Achse Flüren – Feldmark – Innenstadt – Obrighoven – Wittenberg wird ein durchgängiges Busangebot vorgehalten, allerdings teils nur alle zwei Stunden und mit  sonntäglichem Betriebsschluss bereits gegen 20 Uhr. Der Fahrgastverband PRO BAHN hat sowohl bei der Aufstellung des Nahverkehrsplans des Kreises als auch bei der Umsetzung der Kürzungen öffentlich protestiert, aber anschließend auch zusammen mit zwei ortsansässigen ausgebildeten ÖPNV-Planern eine ganzheitliche Analyse des ÖPNV in Wesel sowie ein Stadtbus-Konzept erstellt, mit dem zu verträglichen Kosten ein attraktives und umfassendes Angebot – überwiegend im 30-Minuten-Takt – im Stadtgebiet möglich ist, und das mit Bedienzeiten bis in die späten Abendstunden.

Weiterlesen …

Kahlschlag im Stadtverkehr Wesel – AST ist keine Lösung

28.08.2018 16:11

Der Fahrgastverband PRO BAHN sieht in dem am 29.08. eingeführten neuen Fahrplan auf den Weseler Stadtlinien die Folge der untauglichen ÖPNV-Politik des Kreises und der Untätigkeit der Stadt. „Wenn das einzige Ergebnis eines interfraktionellen Arbeitskreises zusammen mit der Verwaltung die Einrichtung eines Anruf-Sammel-Taxis (AST) für drei Ortsteile an drei Tagen
in der Woche ist, dann ist für die weitere Zukunft noch einiges zu befürchten“, so PRO BAHN-Pressesprecher Lothar Ebbers in einer ersten Einschätzung. Offenbar habe nur ein Kriterium bei der Entscheidung für AST und gegen Stadtbus und TaxiBus eine Rolle gespielt: „Es darf Stadt und Kreis nichts kosten!“ Entnehmen Sie weitere Details der verlinkten pdf-Datei.

Weiterlesen …

ÖPNV in der Euregio: Symposium in Maastricht

10.10.2016 19:27

Am Samstag, dem 5. November 2016, veranstalten die belgischen, deutschen und niederländischen Fahrgastverbände TreinTramBus, Rover und PRO BAHN gemeinsam ein Symposium zum grenzüberschreitenden öffentlichen Personenverkehr in der Euregio Maas-Rhein und der Euregio Rhein-Maas-Nord.

Eine Anmeldung ist erforderlich und absofort möglich!

Weiterlesen …

U79: Durchgehende Verbindung gesichert

26.02.2015 19:41 | Duisburg/Düsseldorf: VRR fördert Zugsicherung in Duisburg

Wie die WAZ heute online berichtet, hat der VRR der DVG Fördergelder zugesagt, um die neue Sicherheitstechnik auch in Duisburg einzubauen. In der Vergangenheit drohte das Szenario, dass die U79 an der Stadtgrenze unterbrochen wird.

Weiterlesen …

VRR bewilligt Fördergelder für neuen Klever Busbahnhof

13.02.2015 18:45 | Fertigstellung bis Sommer 2016

Wie wir in unserer letzten Niederrhein-Info bereits berichtet haben, wird am Klever Bahnhof ein neuer Busbahnhof errichtet. Jetzt übergab der VRR der Stadt Kleve einen Förderbescheid in Höhe von 1.765.500 Euro.

Weiterlesen …

Aus dem Archiv