Bundesverband PRO BAHN e.V.

Der Fahrgastverband PRO BAHN e.V. vertritt die Interessen der Fahrgäste des öffentlichen Personenverkehrs auf Bundesebene. Er bringt sich aktiv in die bundesweite verkehrspolitische Debatte ein und stellt seinen Standpunkt in den Medien dar.
 
Der bundesweite Fahrgastverband PRO BAHN e.V. ist ein gemeinnütziger und überparteilicher Verein mit mehr als 5.000 Mitgliedern bundesweit. Festangestellte Mitarbeiter gibt es nicht, der Verein lebt von der ehrenamtlichen Arbeit seiner Mitglieder.

Vom Finanzamt Berlin ist PRO BAHN e.V. am 07.11.2017 unter der Steuernummer 27/675/00028 gemeinnützig anerkannt worden. Die Spenden auf das Konto IBAN DE07 3701 0050 0310 5485 00; BIC: PBNKDEFF bei der Postbank Köln sind steuerlich absetzbar.

Anschrift

Fahrgastverband PRO BAHN e.V.
Bundesverband
Friedrichstraße 95
10117 Berlin

Tel. +49 (0) 30 39820581
Fax  +49 (0) 30 20179967
 
 

Aktuelle Meldungen vom Bundesverband

PRO BAHN im Video

05.04.2020 12:38
Die Probleme, die durch den Coronavirus auch im Bereich des Öffentlichen Verkehrs entstehen, hat der Fahrgastverband PRO BAHN zum Anlass genommen, ein Video auf Youtube zu veröffentlichen. Der Youtube-Kanal von PRO BAHN ist natürlich nicht als "Corona-Kanal" konzipiert, sondern es sollen wie auch in den Sozialen Netzwerken alle Themen angesprochen werden, die für einen Fahrgastverband relevant sind.

ODEG ohne App

05.04.2020 11:55
Wie viele andere Bahnunternehmen bietet die ODEG bisher Fahrplanauskünfte und weitere Informationen per App an. Das Unternehmen hat jetzt angekündigt, die App zum 10.4.2020 einzustellen. Für die Informationen zu Störungen und Fahrplanänderungen wird auf den Twitterkanal des Unternehmens verwiesen; geplante Abweichungen findet man auch auf den Webseiten.

VDV-Akademie - "Bildungsbox"

03.04.2020 16:22
Auch die VDV-Akademie hat wegen Corona ihre Lehrgänge und Seminare einstellen müssen. Stattdessen wurden nun unter dem Namen "Bildungsbox" zahlreiche Inhalte online gestellt – teils interaktiv, teils als PDF-Präsentation oder als Podcast. Die VDV-Akademie richtet sich zwar primär an Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen, das jetzige Online-Angebot steht aber allen Interessierten bis auf weiteres kostenlos zur Verfügung.

Weitere Meldungen finden Sie hier | probahn.de