Bundesverband

Der PRO BAHN Bundesverband vertritt die Interessen der Fahrgäste des öffentlichen Personenverkehrs auf Bundesebene. Er bringt sich aktiv in die bundesweite verkehrspolitische Debatte ein und stellt seinen Standpunkt in den Medien dar.

Anschrift

PRO BAHN e.V.
Friedrichstraße 95
10117 Berlin

Tel. +49 (0) 30 39820581
Fax  +49 (0) 30 20179967

Aktuelle Meldungen vom Bundesverband

Schienenverkehr in Island

25.06.2017
Am 15. Dezember 2015 hatten wir zuletzt über die Idee einer Bahnverbindung vom internationalen Flughafen in Island (Keflavik) in die Hauptstadt berichtet. Dazu haben wir keine Neuigkeiten, aber anscheinend kommt die Errichtung eines Stadtbahn- oder Schnellbussystems im Großraum Reykjavik voran. Einen Bericht in englischer Sprache finden Sie bei icelandmonitor. In Reykjavik und Umgebung werden in den nächsten 25 Jahren 70000 neue Einwohner erwartet, so dass eine Alternative zum Straßenverkehr nötig wird. Als Kosten werden etwa 600 Millionen Euro veranschlagt. Detail findet man in einem 35-seitigen Progress-Report (in Englisch), weiteres auf der Projekt-Homepage (ggf. Google-Translator benutzen).

Masterplan Schienengüterverkehr

23.06.2017
Im Bundesverkehrsministerium wurde heute der Masterplan Schienengüterverkehr vorgestellt. In einer Pressemitteilung betont Minister Dobrindt die damit verbundene Senkung der Trassenpreise. In einem Übersichtsartikel der Allianz pro Schiene werden weitere Elemente vorgestellt. Auch die Deutsche Bahn AG begrüßt den Masterplan.

Sommer-Ticket – flexibel mobil geht anders

22.06.2017
Ab 27. Juni 2017 verkauft die Deutsche Bahn das Sommer-Ticket 2017 (siehe DB-Meldung). In einer Pressemitteilung lobt der Fahrgastverband PRO BAHN dieses Angebot für Jugendliche als Möglichkeit, die Bahn kennenzulernen. Da aber inzwischen auch viele Erwachsene wenig Erfahrungen mit Bahnfahren haben, und sich von den Tarifen der DB, der Länder und der Verkehrsverbünde abschrecken lassen, wünscht sich PRO BAHN ein vergleichbares Angebot für Familien und ältere Menschen. Auch wenn das Preisniveau im Fernverkehr durch die Sparpreise gesunken ist, lassen sich weite Bevölkerungskreise nur durch ein günstiges, flexibles und unkompliziertes Angebot fürs Bahnfahren gewinnen.

Weitere Meldungen finden Sie hier | probahn.de