Navigationspfeil Erweiterte Suche
Logo Fahrgastverband

Regionalverband Niederrhein e.V.

Navigationsstrich PRO BAHN  Navigationsstrich Aktuelles  Navigationsstrich Niederrhein-Info  Navigationsstrich NRW-Grundsatzprogramm  Navigationsstrich Rhein-Ruhr-Express  Navigationsstrich Downloads 
    
Informationen vom Fahrgastverband PRO BAHN zum GDL-Streik erhalten Sie auf der Bundesverbandswebseite.

Der bessere Rhein-Ruhr-Express (RRX)

Was ist denn das?

Erstmals hat PRO BAHN als Fahrgastverband als Antwort auf die Metrorapid-Diskussionen Anfang 2002 das realistische Wunschnetz entwickelt. Dieses Realistische Wunschnetz stellt dar, wie ein besserer Bahnverkehr in NRW auch ohne große Infrastrukturmaßnahmen möglich ist.

Nach dem Aus für den Metrorapid im Juni 2003 haben PRO BAHN und VCD dieses Wunschnetz gemeinsam zum Metroexpress-Konzept weiter entwickelt. Nachdem ein großer Handelskonzern angesichts der Namenswahl mit einem Rechtsstreit gedroht hat, hat sich PRO BAHN entschieden, das Konzept in "Der bessere Rhein-Ruhr-Express (RRX)" umzubenennen und so weiterhin seine Position zu den Rhein-Ruhr-Express-Planungen der Landesregierung zu äußern.

 Die Bahn fürs ganze Land

PRO BAHN NRW begrüßt, dass die NRW-Landesregierung mit Planungsstand November 2006 den RRX im Grundzug so verwirklichen möchte, wie PRO BAHN es seit 2002 fordert und 2003 im Metroexpress- bzw. RRX-Konzept konkretisiert hat: Der RRX muss eine Bahn fürs ganze Land sein und dabei Region und Ballungsraum miteinander vernetzen.

Dazu gehört die Schaffung einer starken Regionalverkehrs-Achse zwischen Köln und Dortmund ebenso wie die Weiterführung dieser Züge in die Region. Das Konzept der Landesregierung weist in die richtige Richtung, nutzt die Verknüpfungsmöglichkeiten aber nicht alle aus und fährt im Ballungsraum an manchem Bahnhof mit gutem Fahrgastpotenzial vorbei. PRO BAHN zeigt in seinem RRX-Konzept, wie es noch besser geht.

Rückgrat dieser Konzeption ist der bessere Rhein-Ruhr-Express (vormals "Metroexpress"), ein zwischen Köln und Dortmund verkehrender, 160 km/h schneller Regionalverkehrszug im dichten Takt. Es geht hier nicht um einen Ausbau des S-Bahn-Systems, sondern um den Ausbau des RegionalExpress-Systems für einen schnellen und dichten Metropolenverkehr. Wo notwendig, soll der bessere Rhein-Ruhr-Express eigene Trassen erhalten, aber die Möglichkeiten des Bahnsystems bezüglich Fortführung in die Region und Flexibilität bei Betriebsstörungen voll ausspielen.

Die Planungen der Landesregierung vom November 2006 und die Vorentwurfsplanungen von DB Projektbau aus dem Juni 2009 im Auftrag der Bundesregierung zeigen, dass das PRO-BAHN-Konzept in die richtige Richtung weist. PRO BAHN und VCD freuen sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Land NRW, den beteiligten Zweckverbänden und Interessensverbänden bei der weiteren Ausgestaltung dieses neuen Angebots. Ein besonderes Augenmerk ist darauf zu legen, den intensiven Dialog mit den zukünftigen Nutzern und damit Kunden des Rhein-Ruhr-Express zu führen.

Ansprechpartner

Lothar Ebbers
Neugahlener Str. 20
46149 Oberhausen

Tel. +49 (0) 208 6351916
Mobil: +49 (0) 176 78160592

E-Mail schreiben

Navigationspfeil Impressum   Navigationspfeil Datenschutzerklärung | © Copyright 2010-2014 PRO BAHN Regionalverband Niederrhein e.V.
Erstellt mit Apexx Portalsystem - © Stylemotion.de